FÜR EIN DEUTSCHLAND OHNE DARMKREBS
Eine Initiative der Felix Burda Stiftung

Jedes Jahr fällt in Deutschland eine Stadt - so groß wie Starnberg - dem Darmkrebs zum Opfer: 26.700 Menschen, die Partner, Familien und Kinder zurücklassen und deren Tod für unsagbares Leid sorgt. Leid, das nicht sein müsste!
Danke, dass Sie uns unterstützen und sich dafür einsetzen möchten, diese Menschen zu retten.

Dr. Hubert Burda - der Vater von Felix Burda - hat mit der Felix Burda Stiftung eine gemeinnützige Institution geschaffen, die sich seit über 10 Jahren im Kampf gegen Darmkrebs engagiert:
Durch Werbekampagnen und Aufklärung der Bevölkerung über Darmkrebsvorsorge konnten in den zurückliegenden Jahren bereits über 150.000 Menschen vor dem Schicksal Darmkrebs bewahrt werden.
Aber immer noch erkranken in Deutschland jedes Jahr rund 65.400 Menschen an Darmkrebs. Und die Prognosen sagen als Folge der demographischen Entwicklung sogar einen weiteren Anstieg der Neuerkrankungen voraus: Bis 2030 um 30 Prozent!

Die Felix Burda Stiftung schafft es nicht alleine, den großen Gegner Darmkrebs zu besiegen. Wir brauchen tatkräftige Partner - wie Sie - die sich gemeinsam mit uns für ein Deutschland ohne Darmkrebs stark machen.
Nur so können wir erreichen, dass die Anzahl der jährlichen Darmkrebstoten bis zum Jahr 2015 endlich auf unter 20.000 Tote sinkt.

Als Spender investieren Sie direkt in die Gesundheit Deutschlands.
Ihr Engagement hilft Menschenleben zu retten.
Vielen Dank.

JETZT SPENDEN